Veranstaltungen

Sep
25
Di
2018
Hofheimer Suppenlesung: Dana Polz liest aus „Der Schmierfink“ am 25. September 2018 um 19.00 Uhr @ Wasi’s Panorama Restaurant/Tennisclub Marxheim
Sep 25 um 19:00
Hofheimer Suppenlesung: Dana Polz liest aus "Der Schmierfink" am 25. September 2018 um 19.00 Uhr @ Wasi’s Panorama Restaurant/Tennisclub Marxheim | Hofheim am Taunus | Hessen | Deutschland

Hofheimer Suppenlesung: Dana Polz liest aus ihrem Roman Der Schmierfink
Dienstag, 25. September 2018 um 19 Uhr – Einlass: 18.30 Uhr

Vom Vater misshandelt. Von den Pflegeeltern abgeschoben. Schon früh wird Linus Lopez verhaltensauffällig. Als man ihn auf ein renommiertes Internat schickt, scheint sein Leben eine positive Wendung zu erfahren. Doch Linus ahnt schon sehr bald, dass das wahre Grauen gerade erst begonnen hat …

Der Schmierfink erzählt die Geschichte eines Heranwachsenden, der immer tiefer im Sumpf aus Brutalität und Machtmissbrauch zu versinken droht. Zynisch wie schonungslos schildert der Protagonist seine Erlebnisse und nimmt den Leser mit auf eine Reise, die ihn ohne Umwege in die Untiefen menschlicher Abgründe führt – eine bizarre Odyssee der Gewalt beginnt.

Eintrittspreis: Autorenlesung inklusive einem Teller Suppe.

Veranstaltungsort: Wasi’s Panorama Restaurant/Tennisclub Marxheim, Wielandstraße,65719 Hofheim

Getränke/Suppe: Wasi’s Panorama Restaurant

Büchertisch: edition federleicht

 

Okt
3
Mi
2018
Dana Polz und Karina Lotz: „Eine szenische Lesung zwischen Realität und Fiktion“ am 3. Oktober 2018 – Freier Deutscher Autorenverband e.V. @ Hotel Schützenhof
Okt 3 um 18:00
Dana Polz und Karina Lotz: "Eine szenische Lesung zwischen Realität und Fiktion" am 3. Oktober 2018 - Freier Deutscher Autorenverband e.V. @ Hotel Schützenhof | Kronberg im Taunus | Hessen | Deutschland

Dana Polz und Karina Lotz: „Eine szenische Lesung zwischen Realität und Fiktion“ am 3. Oktober 2018 – Freier Deutscher Autorenverband e.V.

Eine szenische Lesung zwischen Realität und Fiktion von und mit Karina Lotz und Dana Polz
beim FDA – Freier Deutscher Autorenverband, LV Hessen e.V.

Okt
31
Mi
2018
Vortrag von Thomas Berger: Gutenberg und die Reformation – ein folgenreiches Bündnis am 31.10.2018 in Speyer @ Protestantische Heilig-Geist-Kirche
Okt 31 um 20:00 – 21:00
Vortrag von Thomas Berger: Gutenberg und die Reformation – ein folgenreiches Bündnis am 31.10.2018 in Speyer @ Protestantische Heilig-Geist-Kirche | Speyer | Rheinland-Pfalz | Deutschland

Gutenberg und die Reformation – ein folgenreiches Bündnis

Vortrag von Thomas Berger in der Heilig-Geist-Kirche in Speyer am 31. Oktober 2018 um 20 Uhr
Eine Zentralveranstaltung für die Speyerer Kirchengemeinden

Die Erfindung des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern und der Druckerpresse durch Johannes Gutenberg (1400-1468) erwies sich als ein wesentliches Unterstützungsmoment der reformatorischen Bewegung. Die Möglichkeit, Flugblätter, Schmähschriften, Bücher und Bibelübersetzungen zu drucken und im ganzen Heiligen Römischen Reich zu verbreiten, beförderte das Erstarken der religiösen Erneuerungsbewegung.
Umgekehrt profitierten die Buchdrucker in erheblichem Ausmaß von den Aktivitäten der Reformatoren. Insbesondere die enorme Schaffenskraft Martin Luthers (1483-1546) als Autor trug wesentlich zum Aufschwung des Druckereiwesens bei. Im 550. Todesjahr Gutenbergs arbeitet der Vortrag die spannenden wechselseitigen Beziehungen heraus. Zugleich gibt der Referent Einblicke in die Zeitverhältnisse, in denen Johannes Gutenberg und die Reformatoren lebten und wirkten. Dabei werden wichtige Stationen in der Biografie der Persönlichkeiten deutlich, die mit der kulturell überaus bedeutsamen Erfindung und deren Auswirkungen verbunden sind. Das angesehene Magazin Time life würdigte die schon früh als Ars sacra, heilige Kunst, bezeichnete mediale Umwälzung als die entscheidende Entdeckung des zweiten Jahrtausends.

Nov
4
So
2018
GEIGEN DER HOFFNUNG – Eine literarische Matinée am 4. November 2018 um 11 Uhr @ +punkt. Kirche INF 130
Nov 4 um 11:00
GEIGEN DER HOFFNUNG - Eine literarische Matinée am 4. November 2018 um 11 Uhr @ +punkt. Kirche INF 130 | Heidelberg | Baden-Württemberg | Deutschland

GEIGEN DER HOFFNUNG
Eine literarische Matinée

Unter dem Titel des Gedichts „Geigen der Hoffnung“ der Lyrikerin Irene Barthel präsentiert am 4. November 2018 eine literarische Matinée Gedichte der Autorin zu sechs Ölgemälden des Künstlers Karl Peifer – inspiriert von Pressefotos der in Jerusalem lebenden amerikanischen Fotojournalistin Heidi Levine. Texte und Gemälde erschienen als Buch im Frankfurter Verlag edition federleicht. Aus den Werken der beiden Künstler sprechen Schrecken und Verzweiflung als Folgen kriegerischer Auseinandersetzungen.
Studierende des Internationalen Studienzentrums Heidelberg haben solche Auswirkungen erlebt und darüber geschrieben. Ihre Gedichte und Texte werden deutsch, englisch, arabisch und hebräisch vorgetragen und geben den Menschen auf den Gemälden eine Stimme.
Die Matinée wird musikalisch begleitet und bietet Gelegenheit zum Gespräch.