Birgit Singh-Heinike liest aus Kinare und die Umarmung der Unendlichkeit


Birgit Singh-Heinike liest aus Kinare und die Umarmung der Unendlichkeit


Datum: 08.03.2020 Uhrzeit:15:45 - 16:15 Uhr

Veranstaltungsort: Historisches Museum Frankfurt - Leopold-Sonnemann-Saal · Saalhof 1 · 60311 Frankfurt am Main

Buchvorstellung
Sonntag, 8. März, 15:15 Bis 15:45 Uhr, Großer Saal

Roman: Kinare und die Umarmung der Unendlichkeit
Autorin: Birgit Singh-Heinike

Birgit Singh-Heinike: Kinare und die Umarmung der Unendlichkeit

Der Roman „Kinare und die Umarmung der Unendlichkeit“ ist eine Wanderung durch die großen Lebensthemen wie Umgang mit dem Tod und Vertrauen auf die Intuition.

Grundlage für die Wanderung ist die Bhagavadgita:

„Die Bhagavadgita ist ein zeitloses Krisenmanagementbuch“, hatte Jori zu seiner Frau Gita gesagt, als er ihr, Jahre vor seinem Tod, sein Manuskript zur Interpretation des uralten, indischen Epos’ übergeben hatte. Sein urplötzlicher Tod war es, der für Gita dazu führte, sich mit seinem Nachlass auseinanderzusetzen. Sie findet durch den Dialog zwischen Arjuna und Krishna und durch ihre Briefe an den verstobenen, geliebten Mann zurück in ihr Leben.
Im Schreiben an ihn und in der Bearbeitung seines Manuskripts fühlt sie sich getragen und nimmt den Flügelschlag der Unendlichkeit wahr.

PROGRAMM ZUR IMMIGRATIONSBUCHMESSE


Notice: Undefined index: HTTP_REFERER in /www/htdocs/w0105f15/neu.edition-federleicht.de/wp-content/plugins/wp-back-button/wp-back-button.php on line 80
Zurück