Thomas Berger liest aus Wilhelm Busch – bekannt und unbekannt


Thomas Berger liest aus Wilhelm Busch – bekannt und unbekannt


Datum: 25.01.2020 Uhrzeit:16:00 - 17:30 Uhr

Veranstaltungsort: Familienzentrum der Talkirchengemeinde Eppstein · Burgstraße 55 · 65817 Eppstein

Vortrag von Thomas Berger:
„Doch eine Sehnsucht bleibt zurück …“ – Bekanntes und weniger Bekanntes von und über Wilhelm Busch.

PRESSEBERICHT

Über das Buch WILHELM BUSCH – bekannt und unbekannt:

Wilhelm Busch (1832 bis 1908) gilt als bedeutender humoristischer Zeichner und Dichter. Bei seinem Namen denken wir zum Beispiel an die volkstümlichen Bildergeschichten „Max und Moritz“ (1865), „Hans Huckebein“ (1867) oder „Die fromme Helene“ (1872).

Auch die durch ihn weit verbreiteten Redewendungen kommen uns leicht in den Sinn, beispielsweise die Zweizeiler: „Vater werden ist nicht schwer, / Vater sein dagegen sehr“ oder: „Rotwein ist für alte Knaben / Eine von den besten Gaben“.

Weniger bekannt ist, dass Busch eigentlich Kunstmaler werden wollte und auch entsprechende Studien aufnahm. Auch sein zweites Ziel, als ernstzunehmender Prosaist und Lyriker in die Geschichte einzugehen, erreichte er nicht.

Thomas Berger lenkt den Blick auf die vielfältigen Seiten im Leben und Schaffen des berühmten und nach wie vor beliebten Poeten.

 

Thomas Berger
WILHELM BUSCH
bekannt und unbekannt
edition federleicht, Frankfurt am Main 2020
ISBN 978-3-946112-57-0
Preis: 8,00 EUR

Zurück